Maritime Architektur
Entwürfe + Visionen

Ein Vierteljahrhundert praktischer Tätigkeit als freier Architekt lassen einen naturgemäß auf eine große Zahl von realisierten Bauten zurückblicken. Vieles ist gelungen, weniges auch weniger und gelegentlich hat man auch seine Routen geändert, um bestimmte Straßenzüge nicht mehr durchfahren zu müssen. Das ist normal in einem Architektenleben.

Es ist auch normal, dass man in der Regel nicht hundertprozentig die eigenen Vorstellungen bauen darf. Baurecht, Bauzeit und Budget sind recht oft die drei bösen Bs für einen Architekten.

Kein Wunder, dass da manchmal die Erinnerungen an schöne Studienzeiten, in denen Entwürfe allein von Architekturüberlegungen bestimmt waren, aufkommen. Aber der Tag ist lang und die Nacht beflügelt die Fantasie. Die nachfolgenden virtuellen Projekte sind überwiegend zweckfrei, ohne reale Zwänge und Randbedingungen. Außerhalb des Büroalltags am Computer entstanden.

„Form follows function“ war ein Grundsatz der klassischen Moderne. In diesen Entwürfen gilt eher das Gegenteil. L'art pour l'art, schließlich werde ich die wenigsten meiner Fantasien jemals bauen dürfen. Manche wären eventuell noch nicht einmal baubar.

Wasser, Meer, Boote, Segeln bestimmen eine meiner großen Leidenschaften. Man wird es den maritimen Projekten sicher anmerken.

„Irgendwie erinnert das, was Sie entwerfen, immer an Schiffe“, sagte in dieser Zeit einmal eine Mitarbeiterin. Stimmt, und das war gut so!

Norbert Böhme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok