• Aktuelles

GreenTec Awards Gala im ICM in München am 13. Mai 2018

GreenTec AwardsIn einer feierlichen Gala mit 2.500 geladenen Gästen wurden am 13. Mai 2018 im ICM in München die diesjährigen Preisträger der GreenTec Awards verkündet.

Der Greentec Award ist mittlerweile zu einem der bedeutendsten internationalen Umweltpreise avanciert. Die Reichweite des seit 11 Jahren ausgelobten Preises hat in diesem Jahr mehr als 130 Länder erfasst. In der Veranstaltung zur Preisverleihung wurden Klima- und Umweltschutzprojekte aus der ganzen Welt ausgezeichnet.

Prominenteste Preisträger am Sonntagabend waren Dr. Auma Obama aus Kenia, die Stiefschwester des ehemaligen US-Präsidenten. Sie erhielt einen Sonderpreis für ihre Arbeit mit Jugendlichen in Kenia, die sie für einen behutsamen Umgang mit der Natur sensibilisieren möchte. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wurde für sein vielfältiges Engagement im Bereich E-Mobility zum „Entrepreneur des Jahres“ gekürt.

Weiterlesen

Unter den Top 3 des „Greentec Award“ 2018

GTA Siegel 2018 Top3Wir haben auch die letzte Hürde um das Finale im Rennen um den GreenTec Award 2018 geschafft. Eine 75-köpfige internationale Jury hat uns mit unserem Projekt "Bauen 4.0 Vernetztes AktivPlus-Quartier" in Bad Kreuznach unter die TOP 3 Finalisten nominiert. Der endgültige Sieger wird in einer glamourösen Gala mit 1.000 geladenen Gästen aus Politik, Kultur und Wirtschaft am 13. Mai 2018 in München gekürt.

Der GreenTec Award ist der international bedeutendste Umweltpreis. Menschen aus mehr als 130 Nationen waren in diesem Jahr in 10 Kategorien beteiligt. Wir sind stolz auf die Nominierung und sehen sie als Würdigung unserer Arbeit auf dem Weg zu einer neuen Architektur, die die Themen Energieeffizienz, CO2-Neutralität und die Schonung der endlichen Ressourcen unserer Erde in den Mittelpunkt stellt.

Bericht in der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 20.01.2018

Richtfest Tamm LKZAktueller Zeitungsbericht zum Richtfest der neuen Flüchtlingsunterkunft in Tamm. Norbert Böhme, der ausführende Architekt, betont die günstigen Baukosten bei gleichzeitig sehr energieeffizienter Bauweise. Wenn nun noch der Gemeinderat Tamm die Investition einer Photovoltaikanlage bewilligt, dann wird dieses Flüchtlingsheim das erste Energie-Plus-Projekt dieser Art in Deutschland.

Hier können Sie den Zeitungsartikel als PDF herunterladen

Bad Kreuznacher Wohnbauprojekt für „Greentec Award“ nominiert

GTA Siegel 2018 Top10 webEin Shootingstar? Sieht ganz danach aus.

Gerade erdacht und geplant, hat es das Wohnbauprojekt „Bauen 4.0: Vernetztes Aktiv­Plus-Quartier“ – es wird im neuen Bad Kreuznacher Baugebiet „In den Weingärten“ errichtet – unter die Top 10 des „Greentec Award 2018“ geschafft. Der weltweit wichtigste Umweltpreis wird seit 2008 vergeben. Er belohnt in der Kategorie Bauen/Wohnen herausragende Innovationen.

Bad Kreuznach erlebt eine Deutschland-Premiere: Erstmals werden 28 Einfamilien-Komforthäuser eines Quartiers energetisch vernetzt. Wobei der ersten bemerkenswerten Tat – jedes von ihnen produziert übers Jahr gerechnet mit seinem Solardach komplett den Eigenbedarf seiner Bewohner für Strom und Wärme – eine zweite folgt: ein Energieüberschuss von etwa 5.400 Kilowattstunden pro Jahr, frei verfügbar für Nachbarn oder andere Grünstrom-Liebhaber. Der Stuttgarter Architekt Norbert Böhme (www.boehme-hilse.de), ein Überzeugungstäter, der aus einem beachtlichen Portfolio auch größer dimensionierter Energieprojekte schöpfen kann, hat die Doppel- und Reihenhäuser mit jeweils 145 Quadratmetern Wohnfläche auf zwei Etagen geplant. Die optimale Größe, um in Rheinland-Pfalz öffentlich gefördert zu werden.

Weiterlesen

Fachartikel – BAUWELT 17/2017 vom 22.08.2017

Fachartikel Norbert Böhme in der BAUWELT vom 22.08.2017Der Energiebedarf wächst weltweit. Doch eine effektive Wende zu regenerativen Quellen bleibt vielerorts aus, auch in Deutschland. Welchen Beitrag zur Energieversorgung können unsere Gebäude leisten?

Norbert Böhme erstellt mit seinem Fachartikel in der BAUWELT 17/2017 eine Bestandsaufnahme und zeigt wichtige Weichenstellungen für die energetische Neuorientierung des Bauwesens auf.

Hier können Sie den Fachartikel von Norbert Böhme als PDF herunterladen

Pressebericht – Göppinger Zeitung vom 18.07.2017

Göppinger Zeitung vom 18.07.2017Die Göppinger Zeitung berichtet am 18. Juli 2017 über unser Projekt „AktivPlus-Quartier“ in Eislingen.

Die Gebäude werden im Standard eines „Nearly Zero Energy Building“ oder AktivPlus-Haus geplant. Das bedeutet, dass die Häuser bilanziell über einen Jahreszeitraum ebenso viel oder mehr regenerative Energie erzeugen, wie sie für Heizung, Warmwassererzeugung und Strom verbrauchen werden.

Die Gebäude entsprechen damit schon bei Bezug dem von der Europäischen Union für das Jahr 2020 angestrebten Energiestandard.

Hier können Sie den Pressebericht als PDF herunterladen.

Hier geht's zum Online-Artikel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok